Anmeldung


Uncategorised

22.10.13 Schlund der Steuertaler

Am 17.10. hat der Bund der Steuerzahler seinen Jahresbericht veröffentlicht. Natürlich ist auch die Neuausrichtung der Bundeswehr Thema des Berichtes. Leider scheinen die Autoren die Fallbeispiele eher im Hinblick auf die Mitgliederwerbung als auf die objektive Auflistung von Steuerverschwendung verfasst zu haben. So sind die Beispiele der Steuerverschwendung weder umfassend, noch werden ausschließlich besonders hohe Summen, die verschwendet wurden genannt. Das entwertet die Wirkung des Berichtes und lässt ihn eher in den Bereich der Unterhaltungsliteratur einordnen. Die Beispiele Roth und Fritzlar sind weder die Spitze noch die Basis des Eisberges.
Die Neuausrichtung geht aber noch weiter und der Schlund bleibt weit geöffnet.
Der Bundesvorsitzende

 

09.09.2013

Wie bereits zu sehen, mussten wir auf eine andere Version umstellen und die ursprüngliche Seitenvorlage musste geändert werden. Es ist noch nicht optimal, aber wir arbeiten daran.

Der Bundesvorsitzende

05.06.2013

Washup

Es tut sich etwas. Der Minister erklärt dem Verteidigungsausschuss, dass er keine Fehler mache, weil er gar nicht wisse, was in seinem Haus vor sich geht und auch nicht informiert werde.

Die Entpflichtung zum 1.6. hat begonnen und das BVerwG befasst sich bereits damit.

Die Flucht aus dem Dienst setzt sich beim hochqualifizierten fliegenden Personal fort. Der Einsatz muss unter befohlener Einsatzverpflichtung von Ausbildern sichergestellt werden.

Weiterer Personalschwund soll verhindert werden, in dem das StrkAnpG nicht mehr angewendet wird, sondern die Soldatinnen und Soldaten in die Kündigung getrieben werden.

Das CH 53 Blog wird eingestellt: http://www.ch53blog.com/2013/06/abschiedsworte.html?spref=fb

Der Bundesvorsitzende

15.05.2013

Fernsehtipp

Ausnahmsweise gebe ich an dieser Stelle einen Fernsehhinweis: Am 16.5. erfolgt im Bundestag die Regierungserklärung zur Neuausrichtung der Bundeswehr.
Die Veranstaltung wird unter anderem auf Phönix live übertragen. Es beginnt um 0900 Uhr mit der ca 20 minütigen Erklärung des Ministers. Anschließend sind 90 Minuten für die Debatte vorgesehen. Es lohnt sich also ab 0920 Uhr den Fernseher anzuwerfen. Obwohl der Minister den Zeitpunkt der Veröffentlichung des "Aus" für den Eurohawk geschickt gewählt hat (in der Hoffnung, dass sich alle auf dieses Thema stürzen und er die Schuld locker auf seine Amtsvorgänger abwälzen kann), wird es sehr unangenehme Fragen durch die Opposition zur Neuausrichtung geben.
Der Bundesvorsitzende
© www.igth.de    |    designed by webdesign-gassner.de