Anmeldung


28.08.2012

Pendlerrettungsschirm!!!

Nein, keine Hoffnung, er kommt nicht. Während die Bundesregierung das Geld mit vollen Händen dafür ausgibt, dass spanische Banken nicht zwei Prozent mehr Zinsen für geliehenes Kapital zahlen müssen und einige Bundestagsabgeordnete das Ehegattensplitting für Homosexuelle mit Erfolg zu fordern scheinen..( werden da vielleicht eigene Interessen mit Wahlkreisinteressen vermischt ??), haben die Benzinpreise ein Rekordhoch erreicht. Damit kann die Reisekostenerstattung nicht mithalten. Nach wie vor gibt es 20 Cent pro Kilometer bei Benutzung des Privat-Kfz. Damit liegt der Erstattungssatz deutlich unter den Kosten, die für Fuhrparkservice Fahrzeuge anfallen. Gleichzeitig sind die Benzinpreise um gut 20 % gestiegen. Aber Deutschland hat ja kein Geld. Bis auf die überraschenden 8 Mrd Euro Überschuss im ersten Halbjahr 2012. Aber damit möchte die Bundesregierung lieber den Rentenbeitrag senken. Schießlich gibt es mehr rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer, als es Beamte gibt. Das betrübt, denn die rentenversicherungspflichtigen Arbeitnehmer gehören nun nicht unbedingt zu dem Personenkreis, der durch ganz Deutschland hin und her versetzt wird. Wie schreibt man nochmal Fürsorge? Ach ja...gaaanz gaaanz klein.
Der Bundesvorsitzende

© www.igth.de    |    designed by webdesign-gassner.de